Warning: Use of undefined constant php_int_max - assumed 'php_int_max' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/5/d697399447/htdocs/wp-content/themes/fera/functions.php on line 120
Digitalisierung in KMU » FERA

Terminübermittlung

Übermitteln Sie uns mit diesem Formular einen Termin, wir übernehmen diesen dann schnellst möglich in den Kalender.

FERA – Forschungs- und Entwicklungsverein für Robotik- und Automationslösungen e.V.

Digitalisierung in KMU

Digitalisierung- und Automationslösungen werden zunehmend relevant für Kleinst-, kleine- und mittelständische Unternehmen. Das Förderprojekt Regio Food Plus ist eine Digitalisierungs- und Automationsinitiative für kleine Unternehmen, die beabsichtigen ihr erfolgreiches Geschäftsmodell durch technische Lösungen zu erweitern. Angepasst an die Anforderungen und die Reife des Unternehmens beginnt Regio Food Plus die Beratung entweder mit einem Basis-Check oder einem Potentialcoaching. Für Unternehmen, die bereits einen fortgeschrittenen Reifegrad erreicht haben, können über einen verkürzten Weg Konzepte erstellt werden. Die Branchenspezialisten der FERA stehen den Unternehmen und Regio Food Plus als Partner zur Seite, um dadurch eine maßgeschneiderte Lösungsfindung für das Unternehmen zu ermöglichen.

Regio Food Plus

Ziele

Das Projekt RegioFood_Plus ist ein Verbundprojekt mit Partnern aus den Bereichen Lebensmittelproduktion, IT, Verbänden, wissenschaftlichen Einrichtungen und Handelsunternehmen. Ziel ist die Entwicklung eines neuen Cloud-basierten Dokumentationssystems für die Produktionsplanung und für die Nachweisführung bei der Herstellung regionaler Lebensmittel. Dazu sollen für Klein‐ und Kleinstunternehmen der Lebensmittelbranche branchenspezifische Cloud-Systeme entwickelt werden, mit denen das Informationsmanagement erleichtert wird. Hierzu ist vorgesehen, bestehende, hochkomplexe und teure Produktionsplanungssoftware, so genannte ERP-Systeme, funktionsorientiert weiterzuentwickeln, an die Bedürfnisse von Kleinstunternehmen anzupassen, nutzerfreundlich zu gestalten und in die Cloud zu verlagern.

Hintergrund

Regionalität spielt beim Lebensmitteleinkauf eine immer größere Rolle, da die Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln in Deutschland stetig steigt. Besonders für die kleinen Unternehmen der Branche bedeutet dieser Trend eine immense Wachstumschance. Deutschlandweit wird ihre Zahl auf mehr als 25.000 geschätzt. Die Herausforderung für diese Unternehmen besteht darin, dass gegenüber dem Handel Dokumentationspflichten zum Produkt selbst und zum Unternehmen zu erfüllen sind. Oft liegen diese Informationen nur auf dem Papier vor, und dann auch nur zu einem kleinen Teil. Der Handel benötigt sie aber vollständig, aktuell und online. Auch für die Vermarktung über eigene WEB-Shops sind aktuelle und korrekte Informationen gefordert. Hinzu kommen umfangreiche Nachweise für Unternehmenszertifizierungen. Mit dem Pflegen und oft mehrfachen Eingeben der vielen Einzelinformationen kommen kleine regionale Lebensmittelproduzenten schnell an praktische Obergrenzen.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter:

http://www.regiofood-plus.de/

Der Regio Food Plus – Weg

Machen Sie Ihr Unternehmen zukunftsfähig!

1. Strukturierung von Geschäftsprozessen

Zur erfolgreichen Führung eines Unternehmens müssen Sie Ihre Prozesse kennen, verstehen und steuern können.  Zwar können inzwischen viele Unternehmensbereiche durch Softwarelösungen unterstützt werden. Eine Software kann dabei aber strukturelle Mängel nicht beheben.

Deshalb ist die Grundlage für jede Software-Einführung eine strukturierte Aufarbeitung der unternehmensinternen Prozesse in allen Unternehmensbereichen. Erst dann können Aussagen darüber getroffen werden, in welchen Bereichen und in welchem Umfang eine Software unterstützen soll.

2. Basis-Check zur Vorbereitung

Mit einer Mitgliedschaft bei RegioFood Plus erhalten Sie eine Basis-Checkliste, die Sie bei der Strukturierung Ihrer Geschäftsprozesse und der Vorbereitung auf die Digitalisierung unterstützt. Konkrete Anleitungen und Beispiele sowie Mustervorlagen helfen Ihnen bei der Beschreibung unternehmensinterner Abläufe.

Darüber hinaus erhalten Sie Informationen über personelle und technische Voraussetzungen, die vor der Einführung von Software erfüllt sein sollten sowie Hinweise über Ansprechpartner zur finanziellen Förderung von Digitalisierungsvorhaben.

3. Gesicherte Automations- und Softwareeinführung

Nachdem Sie die ersten Schritte erfolgreich durchlaufen haben, können Sie nun sicher und kontrolliert die Software einführen. Durch die Dokumente, die Sie passend für Ihr Unternehmen angefertigt haben, können Sie jederzeit Ihren aktuellen Stand in der Automatisierung und Digitalisierung überprüfen.

Sollten Sie trotzdem auf Unsicherheiten stoßen, finden Sie in dem Intranet der RegioFood Plus-Website ausreichend Informationen und Unterstützung, damit Ihr Digitalisierungsvorhaben zum Erfolg wird.